LIVING BLOCK

 

SEMINAR

LIVING BLOCK

 

 

Städte verändern sich, ständig. Sie wachsen, verdichten sich und ändern immer wieder ihr Gesicht. 2050 – werden wir dichter leben, höher oder tiefer? Was passiert, wenn selbstfahrende Autos die Straßen autonom besiedeln, das Klima sich um 1 Grad Celsius erwärmt und moderne Antriebssysteme die Distanzen der Erde neu definieren?

 

Was sind die Neuen Herausforderungen für Architekten und Stadtplaner, um innerhalb der Stadt entwerfen zu können? Wie lebt man innerhalb dieses Stadtgefüges, innerhalb eines Wohnblocks? Der klassische Block und seine Zukunft ist Thema dieses Seminars.

 

Die Architektin und Gastdozentin Lena Wimmer befasst sich mit dieser Frage und beleuchtet jeweils einen Block als Urzelle des städtischen Wohnens der Vergangenheit und Zukunft.

 

Eine Analyse und Untersuchung des Blocks innerhalb seines spezifischen Stadtgefüges ist der erste Teil dieses Seminars. Was können wir aus der Idee der Stadtvilla lernen, was passiert, wenn 30 Familien in einem Haus zusammen leben? Welche historischen Ereignisse führten zu Planungsparametern und wie können wir diese neu definieren? Wie lebte man im Grachtenviertel Amsterdams im 17. Jahrhundert? Was waren die Stadtplanungsgründe, um Tokyo mit seinen verwinkelten Gassen und Blocks entstehen zu lassen? Wie kann man die Dichten Blöcke in Aleppos Altstadt als Beispiel einer gelungenen Stadtplanung aus Urbanität und Privatsphäre ins 21. Jahrhundert transportieren und was können wir aus den Ideen der Aufklärung eines neu gebauten Paris vor 200 Jahren lernen?

 

Was sind die Lebensqualitäten in einem Block, die diese vier Städte über Jahrhunderte und Jahrtausende auf individuelle Weise immer mehr perfektioniert haben?

Wo sind seine Schwachstellen und welche neuen Aufgaben muss ein Block in den kommenden Jahrzehnten übernehmen?

 

Das Seminar wird in zwei Phasen aufgebaut sein. Einer sehr intensiven Analyse und Recherche zum jeweiligen Block und seiner Geschichte. Die zweite Phase wird ein Entwurf, der die Erkenntnisse der ersten Phase in einem gebauten Manifest umsetzten wird.

 

Tokyo, Paris, Amsterdam und Aleppo werden uns als Lehrmeister zur Seite stehen.

 

Vier Vorlesungen thematisieren die Städte Aleppo, Paris, Tokyo und Amsterdam.

 

 

Einführungsveranstaltung 18.10.2017 um 15.00 mit Ausgabe der Aufgabe 1 in Raum A 606

 

Kontakt: livingblocktu@gmail.com