AUGUSTA

Entwursseminar MA Hochbau I und Masterthesis

Sommersemester 2016

 

Als Vorreiter der Digitalisierung alter Bestände steht dieser Ort des Wissens heute vor erheblichen Veränderungen: als physisches Archiv von Unikaten gegenüber der digitalen allgegenwärtigen Kopie. Zum einen konzentrierte, stille Forschungsstätte einzigartiger Quellen, bedarf es andererseits einer Öffnung und einer transparenten Zugänglichkeit des Wissens. Das hybride Programm der Bibliothek mit Archiv, Lesesaal, Freihandaufstellungen aber auch Werkstätten wie z.B. Restaurierung und Digitalisierung sowie Büroflächen muss neu geordnet werden. Neben dem dringenden Bedarf an neuen Flächen soll ein Neubau / Anbau mit ca. 2000 qm eine Neuausrichtung und Neupositionierung der Bibliotheca Augusta vorantreiben.


 

Ausstellungseröffnung “WAS WÄRE, WENN…?” am 07.12.2016 in der Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

STUDENTISCHE ENTWÜRFE

 

Rückgrat

Thea Cheret

Ansicht_200

 

 

LEH_16SS_Augusta_Thea3

 

 

 

 

 

Pendant

Sebastian Pellatz

 

leh_16ss_augusta_pellatz3

 

leh_16ss_augusta_pellatz1

 

leh_16ss_augusta_pellatz2

 

 

 

 

 

Kontemplative Bücherwelt

Judith Schiebel

 

LEH_SS16_Augusta_Judith1

 

LEH_16SS_Augusta_Judith1

 

 

 

 

 

Inside Out

Sophia Schneebacher

 

 

LEH_16SS_Augusta_Sophia1

 

LEH_16SS_Augusta_Sophia2

 

LEH_16SS_Augusta_Sophia3